Drucken Versenden Kommentare   Teilen
09.07.2015  19:17 Uhr

Daimler
Sicherheit mit System

Stuttgart. Unfallfreies Fahren durch die Hilfe verschiedener Sicherheitssysteme. Das ist die Vision bei Daimler Trucks. Entwicklungschef Sven Ennerst erklärt, warum sein Unternehmen in Sachen Sicherheit zu den Pionieren der Branche zählt.


Das Abspielsymbol anklicken, um das Video zu starten:

© via YouTube von Daimler AG  |  Dauer: Sek.

Sven Ennerst sieht Daimler Trucks in Sachen Sicherheit ganz weit vorne: „Weil wir agieren und nicht erst reagieren, wenn der Gesetzgeber irgendwelche Verordnungen implementiert.“ Der Nutzfahrzeughersteller stattet seine Lkw serienmäßig mit über 20 verschiedene Systemen aus, die für mehr Sicherheit auf den Straßen sorgen sollen. Auffahrunfälle und das Abkommen von der Fahrspur können bereits durch den Abstandshalteassistent und den Spurhalteassistent vermieden werden. Beim Abbiegen und an Kreuzungen steht den Lkw-Fahrern ein Abbiegeassistent zur Seite.

Diese Systeme sollen nun zukünftig miteinander vernetzt und aktiv gesteuert werden, wodurch die Sicherheit nochmals erheblich erhöht wird und der Lkw zudem quasi alleine fahren kann. Der Lkw kann nicht nur selbstständig die Geschwindigkeit halten und bremsen, sondern ist laut Sven Ennerst immer „zu 100 Prozent wach, er ist immer präsent, er wird nicht müde“.  Der Fahrer soll jedoch keinesfalls ersetzt, sondern lediglich unterstützt und bei monotonen Tätigkeiten entlastet werden.


 

(Redaktion)

  • Tags:
  • Daimler Trucks
  • Daimler
  • Sven Ennerst
  • Sicherheitssystem
  • Spurhalteassistent
  • Abstandshalteassistent
  • Lkw
  • Sicherheit

 

Verwandte Artikel »
 
 

Ihr Kommentar »


Ihr Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)
 

 
 
... sehen, was die Branche bewegt
© 2017 BM Productions GmbH  Alle Rechte vorbehalten.