Drucken Versenden Kommentare   Teilen
06.11.2011  18:54 Uhr

DLK 2011
Interview mit Jürgen Wolpert (ZUFALL logistics group)

Berlin. Die Branche steht kurz vor dem Zusammenbruch, da es zu wenig ausgebildete LKW-Fahrer gibt. Mögliche Präventionen erläutert Jürgen Wolpert.


Das Abspielsymbol anklicken, um das Video zu starten:


loading Lade Video ... HTML5-fähiger Browser oder Adobe Flash player benötigt

Jürgen Wolpert, Zufall logistics group© logistik-tv.net  |  Dauer: 1:28 Min.

Berufskraftfahrer brauchen bessere Arbeitsbedingungen

Welche Berufsbilder werden in der Logistik eigentlich angeboten? Diese Frage können viele junge Menschen oft nicht beantworten.

Besonders das Berufsbild LKW-Fahrer hat in der Vergangenheit sehr gelitten und daran muss gearbeitet werden. Um dieses attraktiver zu machen, wird es bessere Arbeitsbedingungen geben. Besonders die Entlohnung soll sich ändern, erklärt Jürgen Wolpert, Geschäftsführer der ZUFALL logistics group

Durch mögliche Präventionen erhöhen sich unumgänglich auch die Kosten für Transportleistungen. "Die Folge wird sicherlich sein, dass wir die Kosten weitergeben müssen", ergänzt Jürgen Wolpert.

Weitere DLK-Interviews mit folgenden Personen finden Sie hier:


 

(Redaktion)

  • Tags:
  • DLK 2011
  • Wolpert
  • Zufall logistics group
  • Berufskraftfahrer
  • Mainblick Medienlounge

 

Verwandte Artikel »
 
 

Ihr Kommentar »


Ihr Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)
 

 
 
... sehen, was die Branche bewegt
© 2021 BM Productions GmbH  Alle Rechte vorbehalten.