Weltweit erster Praxiseinsatz vernetzter LKW-Kolonnen

DB Schenker, MAN Truck & Bus und die Hochschule Fresenius testen als Projektpartner Lkw-Platooning weltweit erstmals im realen Einsatz in der Logistikbranche, um gemeinsam das Innovationsthema Automatisiertes Fahren voranzutreiben

Als weltweit erster Logistikanbieter hat DB Schenker gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern MAN Truck & Bus und der Hochschule Fresenius  digital vernetzte LKW in den Praxiseinsatz geschickt.

Seit dem 25. Juni starten die regelmäßigen Testfahrten der vernetzten Lkw auf der 145 Kilometer langen Strecke. Bis Anfang August wird noch ohne Ladung geprobt. Danach werden die Platoons täglich mit bis zu drei Fahrten im Logistik-Alltag unterwegs sein, beladen mit Stückgut wie Maschinenteilen, Getränken oder Papier.

Während der bisher einzigartigen Praxistests wird die Platooning-Technik für den Logistikeinsatz weiter optimiert, zum Beispiel hinsichtlich der Systemsicherheit, des Kraftstoffverbrauchs und der besseren Nutzung des Platzes auf der Autobahn.

Die Projektpartner erhoffen sich außerdem einen Erkenntnisgewinn zu der gesellschaftlichen Akzeptanz der vernetzen Fahrweise sowie verkehrspolitischen und infrastrukturellen Voraussetzungen.

 
logistik-tv.net - ... sehen, was die Branche bewegt
2018 © BM Productions GmbH. Alle Rechte vorbehalten.