Termintreue ist entscheidend

Heute wird produziert und gleich geliefert. Das ist der Service der Zukunft. Doch entscheidend ist nicht die Lieferung am selben Tag, sondern das der Zusteller die Termine einhält.


Bei der sogenannten Just-in-Time-Produktion werden Artikel erst dann produziert, wenn der Kunde sie bestellt. Das Ziel dabei ist, nicht unnötig viele Waren im Lager zu haben, die darauf warten geordert zu werden. Gerade für den Handel könnte diese Produktionsweise von Vorteil sein. „Im Prinzip geht schon vieles, aber aktuell ist alles noch sehr teuer“, sagt Dr.-Ing. Eugen Makowski von der Hornbach Baumarkt AG. Er kann sich vorstellen, dass sich ein solches Verfahren vor allem für Kleinteile wie beispielsweise Schrauben lohnen wird.

Die Zustellung hat Zeit

Bei der Frage ob der Service erst dann perfekt ist, wenn die frisch produzierten Artikel auch noch am selben Tag geliefert werden, hat er eine andere Sicht der Dinge: „Sofort geliefert ist keine Option. Es geht vielmehr darum einen genauen Termin einzuhalten, damit der Kunde weiß, wann er mit seiner Ware rechnen kann“, erklärt Eugen Makowski. Dabei denkt er vor allem an Szenarien wie die Lieferung einer sechs Meter langen Markise. Hier ist es wichtig, dass der Kunde zuhause ist, den Artikel entgegennimmt und für sich selbst den Einbau planen kann. Das muss in den Zeitplan des Bestellers passen. Dann kann die Zustellung auch am nächsten Tag erfolgen.

 
logistik-tv.net - ... sehen, was die Branche bewegt
2017 © BM Productions GmbH. Alle Rechte vorbehalten.