ESWE Verkehr macht ÖPNV emissionsfrei

Die Wiesbadener Nahverkehrsgesellschaft ESWE Verkehr ist auf der Frankfurter Messe Hypermotion für ihr Engagement für Nachhaltigkeit und Umwelt ausgezeichnet worden. Bis 2022 wird sie den öffentlichen Personennahverkehr in Wiesbaden komplett emissionsfrei betreiben.

Wiesbaden wird im Jahr 2022 als erste Stadt Deutschlands den öffentlichen Personennahverkehr emissionsfrei betreiben. Die ESWE Verkehr präsentierte diese Vision vom 20. bis 22. November 2017 an ihrem Stand auf der Frankfurter Kongressmesse Hypermotion. Sie stellt ihre Flotte in den kommenden Jahren auf Elektrobusse und Brennstoffzellenfahrzeuge um, damit Wiesbaden sauber und lebenswert bleibt. Kern der umfassenden Verkehrswende ist die neue CityBahn. Dazu kommt der Ausbau weiterer Angebote wie Park-and-Ride-Stationen, Carsharing, Anruf-Sammeltaxen und eines Fahrradvermietsystems. Im Rahmen der Hypermotion wurde nun das Projekt der EWSE Verkehr mit dem Preis für Nachhaltige Urbane Mobilität in Ballungs-Räumen ausgezeichnet. Der Staatsekretär im Bundesverkehrsministerium Rainer Bomba und der Staatssekretär im Hessischen Wirtschaftsministerium Mathias Samson übergaben den Preis an die beiden Geschäftsführer der ESWE Verkehr, Frank Gäfgen und Prof. Dr.-Ing. Hermann Zemlin. „Das Projekt zeigt, dass man auch als Stadt in der Lage ist, innovative Projekte voranzutreiben“, sagt Rainer Bomba.

 
logistik-tv.net - ... sehen, was die Branche bewegt
2018 © BM Productions GmbH. Alle Rechte vorbehalten.