Drucken Versenden Kommentare   Teilen
20.06.2014  09:39 Uhr

MHP
Eine neue Logistik für Industrie 4.0

Ludwigsburg. Mit Industrie 4.0 steht die nächste industrielle Revolution schon in den Startlöchern. Und mit ihr wird sich auch die Logistik verändern. Die Gesellschaft für Management- und IT-Beratung (MHP) erwartet hier beispielsweise ein Zusammenspiel aus intelligenten Produkten und Drohnen.


Das Abspielsymbol anklicken, um das Video zu starten:

© via YouTube von MHP - A Porsche Company  |  Dauer: Sek.

Unter Industrie 4.0 versteht MHP, dass sich intelligente Produkte und Produktionseinheiten global vernetzen und selbständig organisieren, um Aufgaben auszuführen. Damit gehen aus Sicht des Prozess- und IT-Beraters zwei wesentliche Paradigmenwechsel einher. So wird sich ein intelligentes Produkt selbst durch eine Produktion steuern, während letztere sich selbst dezentral organisieren und zunehmend autonom sein wird. Das bedeutet auch, dass die Materialversorgung künftig noch kurzfristiger organisiert werden muss. Gefragt ist also eine neue Transportintelligenz.

Zur Vermeidung von Transporten werden dafür neben einer Vor-Ort-Produktion auch neuartige Logistik-Wege erforderlich. Die Experten von MHP erwarten hier den Einsatz vernetzter Drohnen, die sich selbständig steuern. Durch intelligente Produkte, die ihren nächsten Bestimmungsort anhand eingelagerter Informationen selber kennen, werden die Drohnen programmiert und gelenkt. Durch ein Kommunikationsnetz zwischen Kunden, Lieferanten und den Produkten entsteht eine Logistik der Flexibilität -- die jeden Bedarf kurzfristig umsetzt.


 

(Redaktion)

  • Tags:
  • Produkt
  • Logistik
  • MHP Industrie
  • Drohnen
  • Transportintelligenz
  • Industrie 4.0
  • Paradigmenwechsel

 

Verwandte Artikel »
 
 

Ihr Kommentar »


Ihr Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)
 

 
 
... sehen, was die Branche bewegt
© 2017 BM Productions GmbH  Alle Rechte vorbehalten.