Drucken Versenden Kommentare   Teilen
01.10.2012  15:57 Uhr

Cargo Social Care
Spanngurte mit Mehrwert

Frankfurt am Main. Seit 30 Jahren verbindet die Lufthansa Cargo und die Werkstätten für Behinderte Rhein-Main eine Geschäftspartnerschaft. Die leuchtend gelben Spanngurte zur Ladungssicherung fertigen die Mitarbeiter der Werkstätten hochprofessionell und leidenschaftlich.


Das Abspielsymbol anklicken, um das Video zu starten:

© via Youtube von LHCargoAG  |  Dauer: Sek.

"Die Lufthansa Cargo AG ist unser größter Industriekunde", erklärt Ernst Brands, Geschäftsführer der Werkstätten für Behinderte e.V. aus Rüsselsheim. Bis zu 4.800 Frachtgurte fertigen die 150 Mitarbeiter wöchentlich. Die Menschen mit Behinderungen können bei diesen Tätigkeiten ihre eigenen Stärken entdecken.

Speziell geschulte Mitarbeiter prüfen jeden einzelnen Gurt auf perfekte Fertigung. Susanne Regnard freut sich über ihre anspruchsvolle Aufgabe: "Kontrollieren ist meine Leidenschaft".Dank dieses Engagements, der Zuverlässigkeit und die Problemlösungskompetenzen der Mitarbeiter mit Behinderungen baute die Lufthansa Cargo die Zusammenarbeit mit den Werkstätten während der vergangenen 30 Jahren immer weiter aus.


 

(Redaktion)

  • Tags:
  • Lufthansa Cargo AG
  • Werkstätten für Behinderte e.V.
  • Spanngurte
  • Frachtsicherung
  • Fertigungskontrolle

 

Verwandte Artikel »
 
 

Ihr Kommentar »


Ihr Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)
 

 
 
... sehen, was die Branche bewegt
© 2017 BM Productions GmbH  Alle Rechte vorbehalten.