Drucken Versenden Kommentare   Teilen
19.08.2017  11:37 Uhr

Wirtschaft
Hamburger Hafen weiter auf Wachstumskurs

Hamburg. Der Seegüterumschlag im Hamburger Hafen bleibt mit rund 70 Millionen Tonnen im ersten Halbjahr auf Vorjahresniveau. Das gaben die Betreiber des größten deutschen Seehafen auf der Halbjahreskonferenz bekannt.


Das Abspielsymbol anklicken, um das Video zu starten:

© via YouTube von Marcus Walter  |  Dauer: Sek.

Der Seegüterumschlag im Hamburger Hafen erreicht im ersten Halbjahr mit insgesamt 70 Millionen Tonnen das Vorjahresniveau. Gleiches gilt für den Bereich Containerumschlag, der mit 4,45 Millionen TEU unverändert blieb. Weiter auf Wachstumskurs blieb der Massengutumschlag, der um ein Prozent auf 23,5 Millionen Tonnen zulegen konnte. Diese Zahlen veröffentlichte Deutschlands größter Universalhafen im Rahmen der Halbjahrespressekonferenz am 16. August auf dem Betriebsgelände von Europas größter Kupferhütte Aurubis. Die Ergebnisse hätten nach Ansicht von Experten noch besser ausfallen können, wäre die Fahrrinennanpassung der Außen- und Innenelbe bereits realisiert worden. Nach der Maßnahme können Großcontainerschiffe zusätzlich 1.600 Container und mehr nach Hamburg bringen und beim Verlassen des Hafens mitnehmen. Unabhängig davon ist und bleibt der Hamburger Hafen jedoch ein regionaler Motor für die umliegende Industrie und einer der wichtigsten Knotenpunkte für die deutsche Wirtschaft.


 

(Redaktion)

  • Tags:
  • Logistik
  • Seegüterumschlag
  • Logistikbranche
  • Logistikdienstleister
  • Hamburger Hafen
  • Wachstum
  • Massengutumschlag
  • Fahrrinnenanpassung
  • Universalhafen
  • Containerumschlag

 

Verwandte Artikel »
 
 

Ihr Kommentar »


Ihr Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)
 

 
 
... sehen, was die Branche bewegt
© 2017 BM Productions GmbH  Alle Rechte vorbehalten.