Drucken Versenden Kommentare   Teilen
15.01.2013  10:57 Uhr

Ausbildung
"Ich mach's": Ausbildung in der Logistik

Aschaffenburg. Die Ausbildung der "Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung" ist anspruchsvoll und abwechslungsreich. Die Firma Teamlog in Aschaffenburg zeigt, worauf es ihr bei angehenden Logistik-Fachleuten ankommt.


Das Abspielsymbol anklicken, um das Video zu starten:

© via Youtube von BR  |  Dauer: Sek.

Der 17-jährige Max absolviert das erste Lehrjahr seiner dreijährigen Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung. Bei der Firma Teamlog in Aschaffenburg lernt er den Berufsalltag kennen. Im Lager überprüft er die Ladelisten, mit denen später Transport und Lagerung abgerechnet werden. Das Herzstück der Firma ist die Disposition. Wer dort arbeitet, braucht Kommunikationsstärke und Fremdsprachenkenntnisse.

Rund 5.000 Ausbildungsplätze gibt es bundesweit bei Speditionen und Logistikunternehmen. Der Arbeitsalltag der Nachwuchskräfte gestaltet sich abwechslungsreich. In der Berufsschule lernen die Auszubildenden das theoretische Rüstzeug, das sie für ihre komplexen Aufgaben benötigen. Nach der Ausbildung haben die Logistik-Kaufleute gute Karriere-Perspektiven im In- und Ausland. Der Bayrische Rundfunk zeigt unter dem Titel "Ich mach's" weitere Informationsfilme zur Ausbildung in der Logistik.


 

(Redaktion)

  • Tags:
  • Ausbildung
  • Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung
  • Teamlog Aschaffenburg
  • Bayrischer Rundfunk
  • "Ich mach's"

 

Verwandte Artikel »
 
 

Ihr Kommentar »


Ihr Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)
 

 
 
... sehen, was die Branche bewegt
© 2014 BM Productions GmbH  Alle Rechte vorbehalten.