Drucken Versenden Kommentare   Teilen
29.09.2017  13:58 Uhr

Jungheinrich
Einer der kältesten Arbeitsplätze der Welt

Irland. Für das Pharmaunternehmen Grifols hat das Hamburger Logistikunternehmen Jungheinrich einen Logistikstandort entworfen und umgesetzt. Unter extremen Bedingungen wird hier bei minus 35 Grad wertvolles Blutplasma gelagert.


Das Abspielsymbol anklicken, um das Video zu starten:

© via YouTube von Jungheinrich AG  |  Dauer: Sek.

In seinem neu entstandenen Logistikstandort in Irland lagert das Pharmaunternehmen Grifols empfindliche und wertvolle Waren und versendet diese an Ziele in der ganzen Welt. Von der Planung bis zum täglichen Ablauf setzte das Unternehmen auf einen Partner aus Deutschland: Das 26 Meter hohe Regalbedienungsgerät hat die Firma Jungheinrich, Gesamtlösungsanbieter im Bereich Intralogistik, nach den individuellen Bedürfnissen des Kunden umgesetzt. Es funktioniert im minus 35 Grad kalten Lager einwandfrei – dort, wo Menschen sich höchstens 30 Minuten am Stück aufhalten dürfen. Bei Lagerung und Versand des Blutplasmas sind vor allem die Temperatur sowie die minimalen Wartezeiten außerhalb des Lagers von essentieller Bedeutung. Dank Jungheinrich sind auf allen Ebenen effiziente Prozesse sichergestellt.


 

(Redaktion)

  • Tags:
  • Jungheinrich
  • Blutplasma
  • Grad
  • Logistikstandort
  • Lager

 

Verwandte Artikel »
 
 

Ihr Kommentar »


Ihr Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)
 

 
 
... sehen, was die Branche bewegt
© 2017 BM Productions GmbH  Alle Rechte vorbehalten.