Drucken Versenden Kommentare   Teilen
21.07.2017  07:50 Uhr

Digitalisierung
Eine Lösung für alle Bedürfnisse

Villingen-Schwenningen. Ob Bus, Transporter oder Lkw, vor allem Betreiber von Nutzfahrzeugflotten profitieren von der digitalen Informationsvermittlung von und zum fahrenden Fahrzeug, den sogenannten Telematikdiensten. Doch bislang ist jede Anwendung eine Insellösung. Das will Openmatics nun ändern.


Das Abspielsymbol anklicken, um das Video zu starten:

© via YouTube von ZF Group  |  Dauer: Sek.

Wenn es um den digitalen Austausch von Informationen geht, dann muss eine Anwendung so einfach wie nur möglich funktionieren. Das dachten sich auch die Entwickler der ZF Friedrichshafen AG. Deshalb entwickelten sie ein simples zentrales Telematiksystem, welches nicht nur schnell einsatzbereit ist, sondern auch alle gewünschten Daten liefert. Das sogenannten Openmatics-System ist einfach: Eine Onboard-Unit im Fahrzeug erfasst die Daten für alle gewünschten Telematikanwendungen. Ausgelagerte Server übernehmen die Datenkonvertierung und -speicherung. Der Datenzugriff durch den Nutzer erfolgt über ein Webportal, zum Beispiel am Computer, Tablet-PC oder über ein Smartphone. Somit sind die Daten jederzeit einsehbar. Die verschiedenen Telematikdienste werden als Apps angeboten, so dass der Flotten- bzw. Fahrzeugbetreiber sie nach seinem individuellen Bedarf frei wählen und kombinieren kann.

Flexibel und wirtschaftlich

Das ist auch der Grund, weshalb sich die Spedition Bächle im badischen Villingen-Schwenningen für diesen Telematikdienst entschieden hat. „Für uns war wichtig, dass der Datenaustausch schnell und einfach geht, und zwar sowohl für unsere Disponenten als auch für unsere Lkw-Fahrer“, sagt Marius Neininger, Geschäftsführer der Spedition Bächle. Dadurch wissen die Disponenten des Unternehmens jederzeit, wo sich die rund 50 Lkw befinden. Damit können sie schnell und flexibel planen. Die Fahrer rufen über ein intergriertes Tablet alle wichtigen Daten zur Fahr- oder Ruhezeit ab. Daneben sehen sie auch Daten wie beispielsweise den Treibstoffverbrauch. Neben den Funktionen spielt vor allem die abteilungsübergreifende Nutzung der Openmatics-Plattform eine große Rolle für die Spedition Bächle. Denn auch das Fuhrparkmanagement kann auf das System zugreifen und Wartungszeiträume genau planen. So entstehen keine unnötigen Ausfälle von Fahrzeugen.


 

(Redaktion)

  • Tags:
  • Logistik
  • Spedition
  • Spedition Bächle
  • ZF Friedrichshafen AG
  • Openmatics
  • Telematix
  • Telematiksystem
  • Digitalisierung
  • Logistik 4.0
  • Automatisierung
  • Datenaustausch

 

Verwandte Artikel »
 
 

Ihr Kommentar »


Ihr Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)
 

 
 
... sehen, was die Branche bewegt
© 2017 BM Productions GmbH  Alle Rechte vorbehalten.