Drucken Versenden Kommentare   Teilen
20.10.2016  15:06 Uhr

EXCHAiNGE 2016
Herausforderungen der Supply Chain Finance

Frankfurt. Auf der EXCHAiNGE 2016 wurde die provokante These aufgestellt, dass Milliarden ungenutzt in der Supply Chain schlummern, die Unternehmen nur aktivieren müssen. Dass dies keineswegs einfach ist, zeigte ein Beispiel aus der Praxis.


Das Abspielsymbol anklicken, um das Video zu starten:

Sönke Jungclaus im Gespräch auf der EXCHAiNGE 2016.© BM Productions GmbH  |  Dauer: Sek.

Die Frage nach der Finanzierung der Supply Chain ist zugleich auch eine Frage danach, mit welchem gebundenen Kapital ein Unternehmen operiert, und wie über Firmengrenzen hinweg kommuniziert wird. Die Supply Chain Finance ist vor allem aber eine Frage der Verschiebung, wie Sönke Jungclaus, Director Global Purchasing & SCM bei Freudenberg Performance Materials Holding SE & Co. KG, beschreibt: "Dabei geht es im Wesentlichen darum, einen Lieferanten davon zu überzeugen, zu den Unternehmenskonditionen eine günstige Zwischenfinanzierung zu betreiben, um dafür eine längere Kreditlinie für den eigenen Betrieb zu erreichen."

Ein sportlicher Wettbewerb

Für den studierten Produktionstechniker steht fest: Supplier Finance ist ein sportlicher Wettbewerb zwischen Einkäufer auf der einen und Vertriebsprofi auf der anderen Seite. Beide wollen für ihr jeweiliges Unternehmen das Beste erreichen. "Wichtig ist, dass beide so fair miteinander umgehen, dass sie auf persönlicher Ebene auch weiterhin hervorragend kommunizieren können", erklärt er.

Woran Supply Chain Finance scheitern kann

Die Umsetzung einer Supply Chain Finance bei Freudenberg Materials gelang dennoch nicht. Sönke Jungclaus berichtet: "Aufgrund der Lieferantenstruktur bei uns gibt es einige Lieferanten, die sich in einer hervorragenden wirtschaftlichen Situation befinden. Diese davon zu überzeugen, dass sie zu schlechteren Konditionen zwischenfinanzieren als wir, ist mehr als schwierig." Daneben spielen jedoch nicht nur wirtschaftliche Überlegungen eine Rolle, besonders im internationalen B2B-Geschäft: "Der Stolz des Lieferanten ist nicht zu unterschätzen. Sich auf eine Finanzierung einzulassen, wird zum Teil als Bekenntnis von Schwäche verstanden."


 

(Redaktion)

  • Tags:
  • Sönke Jungclaus
  • HUSS Verlag
  • EXCHAiNGE 2016
  • HOLM
  • Supply Chain
  • Supply Chain Award 2016
  • Conference
  • Supply Chain Finance
  • Freudenberg Performance Materials
  • SCM

 

Verwandte Artikel »
 
 

Ihr Kommentar »


Ihr Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)
 

 
 
... sehen, was die Branche bewegt
© 2017 BM Productions GmbH  Alle Rechte vorbehalten.