Drucken Versenden Kommentare   Teilen
10.07.2013  13:57 Uhr

transport logistic 2013
Experten-Talk: Compliance

München. Vor jeder Geschäftsvereinbarung steht heute der Abgleich von Compliance-Regeln der beteiligten Unternehmen. Aber damit hört die Bedeutung der Regeltreue nicht auf. Das berichteten die Teilnehmer des Experten-Talks der System Alliance auf der transport logistic 2013.


Das Abspielsymbol anklicken, um das Video zu starten:


loading Lade Video ... HTML5-fähiger Browser oder Adobe Flash player benötigt

© System Alliance  |  Dauer: 17:20 Min.

"Es geht um das Geschäftsgebahren: Wie gehen wir mit unseren Kunden um und wie gehen die mit uns um." Diese Definition des oft nicht ganz scharf definierten Begriffs Compliance schickte Moderator und logistik-tv.net-Chefredakteur Uwe Berndt der Talkrunde voraus. 

Gudrun Raabe, Vertriebsbeauftragte der System Alliance, bestätigte das. In einem Compliance-Regelwerk gehe es zwar unter anderem um die Einhaltung von Regeln und Gesetzen, die hier noch mal explizit aufgeschrieben werden. "Was da drin steht, geht aber bis runter zu der Frage, wie eine Palette gepackt sein muss." Eine derartige Regel finde sich vor allem auch in den Compliance-Vereinbarungen wieder, die zwei Unternehmen als Teil ihres Geschäftsverhältnisses aufstellen.

Die Bedeutung von solchen Vereinbarungen sei nicht zu unterschätzen, erklärte die Vertriebsbeauftragte der Stückgut-Kooperation. "Wenn das nicht zusammenpasst, kann das unter Umständen ein K.O.-Kriterium für die Geschäftsbeziehung sein."

Lars Große, Leitung Vertrieb bei Rhenus Freight Logistics, nannte vier Oberthemen, die in den Compliance-Regeln seines Unternehmens eine große Rolle spielen: Fairness im Wettbewerb, Integrität im Geschäftsverkehr, Trennung von privaten und Unternehmensinteressen sowie kooperativer Umgang mit den Behörden.

"Unsere Compliance-Regeln sind für jeden Mitarbeiter eine Verpflichtung, aber auch ein Schutz", ergänzte er. Das lasse sich zum Beispiel am sensiblen Thema Geschenke annehmen zeigen. Da sei es wichtig, zu wissen, was noch in Ordnung sei und was nicht mehr.

Dass Compliance mehr bedeutet als Dinge zu regulieren, zeigte Gudrun Raabe auf: "Compliance einzuhalten ist kein Problem, es ist Teil des Selbstverständnisses", sagte sie. Mit der selbstverständlichen Einhaltung dieser Regeln könne sich ein Unternehmen durchaus positiv von Wettbewerbern abheben.


 

(Redaktion)

  • Tags:
  • Compliance
  • Unternehmen
  • Regel
  • Geschäftsbeziehung
  • System Alliance
  • Einhaltung
  • Geschäftsvereinbarung
  • Vertriebsbeauftragte
  • Compliance-Vereinbarungen
  • Rhenus
  • Gudrun Raabe
  • Lars Große

 

Verwandte Artikel »
 
 

Ihr Kommentar »


Ihr Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)
 

 
 
... sehen, was die Branche bewegt
© 2017 BM Productions GmbH  Alle Rechte vorbehalten.