Drucken Versenden Kommentare   Teilen
11.12.2017  14:07 Uhr

Emissionsfreier ÖPNV
Mitarbeiter begrüßen die Initiative der ESWE

Frankfurt. Die ESWE Verkehr stellt den öffentlichen Personennahverkehr in Wiesbaden bis 2022 auf einen emissionsfreien Betrieb um. Im Interview sprechen die Mitarbeiter über die Veränderungen, die das Projekt mit sich bringt.


Das Abspielsymbol anklicken, um das Video zu starten:

© BM Productions GmbH  |  Dauer: Sek.

„Uns macht es stolz, in einem so visionären Unternehmen tätig zu sein“, sagt Jasmin Lehr von der Stabsstelle für Grundsatzfragen im Personalmangement. Durch den Wechsel zu emissionsfreien Beförderungsmittel könnten in Zukunft ganz neue Berufsbilder und Weiterbildungsangebote entstehen. Die neue Straßenbahn sorgt für die dringend benötigte Entlastung der Straße. „Denn mit unseren Fahrzeugen stehen wir uns mittlerweile selber im Weg“, betont Wolfgang Klumb, Betriebsratsvorsitzender der ESWE. Die Umstellung der Flotte auf Elektrobusse und Brennstoffzellenfahrzeuge wirkt sich auf die tägliche Arbeit aus – beispielsweise mit Blick auf die Instanthaltung. „Ein Dieselmotor muss intensiver gewartet werden als ein Elektromotor“, so Wolfgang Klumb. „Möglicherweise müssen die Fahrer der Elektrobusse etwas vorsichtiger mit dem Gaspedal umgehen“, sagt Rainer Presser von der Schwerbehindertenvertretung. Die Mitarbeiter bewerten die Initiative zu emissionsfreien Personennahverkehr positiv. „Wir hoffen, dass andere Verkehrsunternehmen unserem Beispiel folgen, so Thomas Baldering, Stellvertretender Betriebsratsvorsitzender.


 

(Redaktion)

  • Tags:
  • Emissionsfreier ÖPNV
  • ESWE Verkehr
  • Wiesbaden
  • hypermotion 2017
  • Messe Frankfurt
  • Zeit Konferenz 2017
  • NUMBR1 Award
  • Mitarbeiter

 

Verwandte Artikel »
 
 

Ihr Kommentar »


Ihr Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)
 

 
 
... sehen, was die Branche bewegt
© 2018 BM Productions GmbH  Alle Rechte vorbehalten.