Drucken Versenden Kommentare   Teilen
11.12.2017  13:06 Uhr

Emissionsfreier ÖPNV
Ein deutschlandweit einmaliges Projekt

Frankfurt. Die ESWE Verkehr stellt bis 2022 den gesamten öffentlichen Personenahverkehr in Wiesbaden auf einen emissionsfreien Betrieb um. Mathias Samson, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, erklärt welche Bedeutung die Initiative für das Land Hessen hat.


Das Abspielsymbol anklicken, um das Video zu starten:

© BM Productions GmbH  |  Dauer: Sek.

Das Land Hessen verfolgt das Ziel, die Lebensqualität seiner Städte zu erhöhen. Im Mittelpunkt steht die Verringerung des Ausstoßes von Abgasen. Die ESWE Verkehr hat ein Projekt ins Leben gerufen, um im Jahr 2022 den öffentlichen Personennahverkehr in Wiesbaden emissionsfrei zu betreiben. „Wir brauchen Initiativen wie die in Wiesbaden, um das Leben in den Städten wieder attraktiver zu machen“, sagt Mathias Samson, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung. „Wiesbaden ist ein Vorbild für viele andere Kommunen in Hessen. Von Anfang bis zum Ende wird eine Lösung geplant und durchfinanziert. Das ist deutschlandweit einmalig“, so Mathias Samson. „Dass wir beim Minister, Staatssekretär und auch beim Ministerpräsidenten eine große Unterstützung gefunden haben, hat uns einen unheimlichen Schub gegeben“, ergänzt Prof. Dr.-Ing. Herman Zemlin, Geschäftsführer der ESWE Verkehrsgesellschaft.


 

(Redaktion)

  • Tags:
  • Staatssekretär Mathias Samson
  • ESWE Verkehr
  • Emissionsfreier ÖPNV
  • Wiesbaden
  • hypermotion 2017

 

Verwandte Artikel »
 
 

Ihr Kommentar »


Ihr Kommentar:
Bei einer Antwort möchte ich per Email benachrichtigt werden an
      meine Emailadresse: (wird nicht veröffentlicht)
 

 
 
... sehen, was die Branche bewegt
© 2018 BM Productions GmbH  Alle Rechte vorbehalten.